Über die Titelbilder sind Videos auf Youtube verlinkt, um sich diese dort anzuschauen. Dazu öffnet sich dann jeweils ein separates Fenster. Die Videos können auch direkt auf dieser Seite abgespielt werden (im sogenannten erweiterten Datenschutzmodus), was allerdings Ihre explizite Zustimmung erfordert, denn dann werden Daten von dieser Seite an Youtube übermittelt (Google-Datenschutzerklärung), deren weitere Verarbeitung vom Betreiber dieser Seite nicht überblickt, geschweige denn kontrolliert werden kann. Insofern Sie zustimmen, wird von dieser Seite ein Cookie gesetzt, dessen einziger Inhalt Ihre Zustimmung ist, damit Sie diese nicht auf jeder einzelnen Seite von prolysarik erneut geben müssen (dem Setzen des Cookies stimme ich zu). Es wird automatisch gelöscht, sobald Sie den Browser schließen. Zudem können Sie eine einmal gegebene Zustimmung jederzeit widerrufen, wodurch das Cookie ebenfalls seine Gültigkeit verliert.

Friedrich Rückert (1788-1866) war ein deutscher Schriftsteller, Sprachgelehrter und Übersetzer (Wikipedia).

Braut Lenore

[2:15] Das Gedicht Braut Lenore erschien 1817 im zweiten Band der Gedichtsammlung Kranz der Zeit und variiert Bürgers Ballade.

Selbst

[1:13] Das Gedicht Selbst entstand im November 1833 und zählt zu den Haus- und Jahrsliedern.


Es war ein spontaner Entschluß, diesen Text zu animieren. Eigentlich hatte ich das Buch mit Gedichten von Rückert aufgeschlagen, um Braut Lenore zu suchen, doch dann fiel mein Blick auf eben diesen Text, und es überkam mich die Lust, ihn vorzuziehen.

Einen kleineren neuen Effekt habe ich bei der Gelegenheit aber doch ausprobiert: Wenn der Titel in Ruhe ist, läuft ein heller Streifen wie ein Glanzlicht über die Schrift. Deshalb ist diese auch größer als üblich geraten. – Ich könnte mir vorstellen, daß ich den Effekt nicht allzu oft verwenden werde.

Marcus Daniel Cremer (27. August 2019)