Über die Titelbilder sind Videos auf Youtube verlinkt, um sich diese dort anzuschauen. Dazu öffnet sich dann jeweils ein separates Fenster. Die Videos können auch direkt auf dieser Seite abgespielt werden (im sogenannten erweiterten Datenschutzmodus), was allerdings Ihre explizite Zustimmung erfordert, denn dann werden Daten von dieser Seite an Youtube übermittelt (Google-Datenschutzerklärung), deren weitere Verarbeitung vom Betreiber dieser Seite nicht überblickt, geschweige denn kontrolliert werden kann. Insofern Sie zustimmen, wird von dieser Seite ein Cookie gesetzt, dessen einziger Inhalt Ihre Zustimmung ist, damit Sie diese nicht auf jeder einzelnen Seite von prolysarik erneut geben müssen (dem Setzen des Cookies stimme ich zu). Es wird automatisch gelöscht, sobald Sie den Browser schließen. Zudem können Sie eine einmal gegebene Zustimmung jederzeit widerrufen, wodurch das Cookie ebenfalls seine Gültigkeit verliert.

Hinter der Maske ist 1988 in der Arnold'schen Verlagsanstalt, Stuttgart, erschienen. Neben Kurzprosa von mir enthält der Band Zeichnungen meines Vaters. Eugen Gomringer war so freundlich, ein Vorwort beizusteuern. Design und Herstellung des Buches habe ich mit Unterstützung der Druckerwerkstatt der Kunstakademie Düsseldorf selbst geleistet. Die Texte erschienen, je nach ihrem Charakter in einer Fraktur, einer Antiqua oder einer Grotesk. Die Schriften habe ich alle selbst nach Vorbildern entworfen. Die Texte wurden um einiges größer von mir zu Hause auf einem 24 Nadeldrucker ausgegeben (360 dpi) und dann an der Kunstakademie fotografisch auf die korrekte Größe verkleinert. Antiquarisch befinden sich noch immer Exemplare im Umlauf.

Fragezeichentext

[2:58] Rund 40 Jahre nach meinem Versuch in konkreter Poesie eine Version in kinetischer Typographie.

Unterlegt ist das Video mit dem dritten Abschnitt des Sommers aus Antonio Vivaldis Vier Jahreszeiten, gespielt vom Modena Chamber Orchestra unter der Leitung von Francesco Calvie (Quelle: Musopen.com).

The Snipers

[1:23] Den kurzen Prosatext The Snipers habe ich im Januar 1985 geschrieben. Es ist mein einziger Text in englischer Sprache.